Home | Impressum | Datenschutz | Sitemap

Willkommen bei Simulierte Welten

Unser tägliches Leben wird – oftmals unbewusst – immer mehr durch Simulationen geprägt. Mit ihnen werden z.B. Produkte wie Fahr- und Flugzeuge ressourcensparend entwickelt, die Wirkungen neuer Medikamente getestet und das Wetter zunehmend zuverlässiger vorhergesagt. Auch gesellschaftliche Entscheidungen und Risikoanalysen mit langfristiger Perspektive basieren immer stärker auf der Interpretation von Simulationsergebnissen.

Daher hat es sich das interdisziplinäre Projektteam von Simulierte Welten zum Ziel gemacht, dass Schülerinnen und Schüler Simulationen erkennen und verstehen was passiert, wenn simuliert wird. Die Schülerinnen und Schüler sollen u.a. lernen, die Bedeutung von Simulationen im Alltag besser einzuschätzen und ihre Chancen und Risiken aufgrund fundierten Grundwissens besser zu bewerten.

 

Das Vorhaben wird vom Höchstleistungsrechenzentrum Stuttgart (HLRS), dem Steinbuch Centre for Computing (SCC) am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) sowie dem Zentrum für interdisziplinäre Risiko- und Innovationsforschung der Universität Stuttgart (ZIRIUS) getragen. Das Team arbeitet mit verschiedenen Schulen in Baden-Württemberg zusammen. Neue Schulen als Kooperationspartner sind willkommen.

Gefördert wird das Projekt vom Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg.

 

 

 

 

 

NEWS

28.11.19 Mehrtägige Fortbildung für Lehrende in Bad Wildbad

Für Lehrende bietet "Simulierte Welten" in der Außenstelle Bad Wildbad für Lehrer*innenfortbildung Baden-Württemberg eine Fortbildung zum Thema "Simulation und Wirklichkeit" vom 04.03.2020 bis 06.03.2020 an. (Lehrgangsnummer: 926596). Anmeldung und Informationen auf den Seiten der Lehrer*innenfortbildung BW.

 

 

 

 

 

 

 
 
28.11.19 "Simulierte Welten" auf der didacta 2020

Vom 24.03.2020 bis 28.03.2020 findet auf der Messe Stuttgart die didacta statt und "Simulierte Welten" ist mit einem Stand dabei! Besuchen Sie uns und erhalten Sie alle neuen Informationen. Programmpunkte und weitere Details werden noch bekannt gegeben.