Home | Impressum | Sitemap

Willkommen bei Simulierte Welten

Unser tägliches Leben wird – oftmals unbewusst – immer mehr durch Simulationen geprägt. Mit ihnen werden z.B. Produkte wie Fahr- und Flugzeuge ressourcensparend entwickelt, die Wirkungen neuer Medikamente getestet und das Wetter zunehmend zuverlässiger vorhergesagt. Auch gesellschaftliche Entscheidungen und Risikoanalysen mit langfristiger Perspektive basieren immer stärker auf der Interpretation von Simulationsergebnissen.

Daher hat es sich das interdisziplinäre Projektteam von Simulierte Welten zum Ziel gemacht, dass Schülerinnen und Schüler Simulationen erkennen und verstehen was passiert, wenn simuliert wird. Die Schülerinnen und Schüler sollen u.a. lernen, die Bedeutung von Simulationen im Alltag besser einzuschätzen und ihre Chancen und Risiken aufgrund fundierten Grundwissens besser zu bewerten.

Das Vorhaben wird vom Steinbuch Centre for Computing (SCC), dem Höchstleistungsrechenzentrum Stuttgart (HLRS) sowie dem Zentrum für interdisziplinäre Risiko- und Innovationsforschung der Universität Stuttgart (ZIRIUS) getragen. Das Team arbeitet mit verschiedenen Schulen in Baden-Württemberg zusammen. Neue Schulen als Kooperationspartner sind willkommen.

Gefördert wird das Projekt vom Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg.

 

NEWS

10.11.2017 Förderstipendien für das Schuljahr 2017/18

Das Förderstipendium richtet sich an Schülerinnen und Schüler der gymnasialen 11. Klasse, die besonders in naturwissenschaftlich-technischen Fächern und/oder Informatik herausragende Leistungen gezeigt haben. 

Eine Bewerbung für das Förderstipendium im Raum Karlsruhe war bis zum 10.10.2017 möglich. Weitere Informationen

Die Ausschreibung des Förderstipendiums für den Raum Stuttgart war bis zum 22.10.2017 möglich. Die Auftaktveranstaltung mit neun Stipendiatinnen und Stipendiaten fand am 09.11.2017 am HLRS statt. Pressemitteilung

11.10.2017 Neues Modul M8 CAMMP & Newsletter Nr. 3

CAMMP steht für Computational and Mathematical Modeling Program (Computergestütztes Mathematisches Modellierungsprogramm) und ist ursprünglich an der RWTH Aachen entstanden.
Im Rahmen verschiedener Veranstaltungsformate steigen Schülerinnen und Schüler gemeinsam mit Lehrenden aktiv in das Problemlösen mit Hilfe von mathematischer Modellierung und Computereinsatz ein. Dabei handelt es sich um echte Probleme aus Alltag, Industrie oder Forschung.
Weitere Informationen

Ab sofort steht der 3. Newsletter von "Simulierte Welten" zum Download zur Verfügung.
Eine An- / Abmeldung ist hier möglich.